Bürgerschützenkorps Gifhorn e.V. Eintracht und Bürgersinn
            Bürgerschützenkorps Gifhorn e.V.Eintracht und Bürgersinn

Korpspokal am 28. Mai

Am Samstag, den 28. Mai 2022 findet der 3. Durchgang des 2. Quartals des Korpspokals statt. Scheibenausgabe ist von 15:00 - 16:45 Uhr. Am Freitag kann wie gewohnt zu den Trainingszeiten vorgeschossen werden.

Korps- & Kompaniekönigschiessen

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

unter folgendem Link: Termine findet ihr die Einladung zum Korps- und Kompaniekönigschiessen 2022 und entsprechende Erläuterungen der Kompanieführer.

 

Ergebnis Korpspokal

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

an dieser Stelle präsentieren wir Euch normalerweise das Ergebnis des Korpspokals mit den Einzelergebnissen. Da jedoch bei diesem Durchgang der Korpskönig mit ausgeschossen wurde (wie im Einladungsschreiben angekündigt) und dieser erst beim Schützenfestausmarsch proklamiert wird, können wir Euch heute nur ein Teilergebnis präsentieren.

Der 2. Durchgang des 2. Quartals des Korpspokals fand am 07. April 2022 statt.

Platz 1 belegte mit einem Gesamtteiler von 947,4 - der 1. Zug. Platz 2 belegte der 3. Zug mit 1.063,3. Platz 3 ging an den 2. Damenzug mit einem 1.801,3 Teiler.

Info Schießbetrieb

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

der Trainings- und Schießbetrieb wird ab Dienstag, den 8. März wieder aufgenommen. Auch das Korpspokalschießen wird ab Ende März wieder starten. Das aktuelle Infoschreiben findet ihr hier: schießsport

 

von links: Albert Wittneben, Detlev Puchalowitz, Günter Lux, Otto Düfer

Anschussscheibe & Offizierspokal 2020

 

Die Anschussscheibe 2020 mit einem 86,2-Teiler Günter Lux. Platz 2 sicherte sich Albert Wittneben mit einem 113,5-Teiler, Platz 3 ging an Otto Düfer (125,2-Teiler).

 

Der Offizierspokal ging an Detlev Puchalowitz (248,7-Teiler), Platz 2 errang Stefan Bosse mit einem 364,2-Teiler, Platz 3 belegte Olaf Hoffmann mit einem 400,0-Teiler.

von links: Ingo Campe, Lukas Niebuhr, Sören Ahrens, Maren Niebuhr, Christopher Neumann, Horst Ganz, Otto Düfer

Ergebnis Korpspokal & Zugvergleich

 

Der Korpspokal und Zugvergleich 2020 konnte nun zum Abschluss gebracht werden. Der 1. Zug  sicherte sich Platz 1, Platz 2 ging an den 2. Damenzug, Platz 3 belegte der 5. Zug.

Den 1. Rang des Zugvergleiches errang der 2. Damenzug, Platz 2 ging an den 6. Zug und Platz 3. belegte der 9. Zug.

Jahrensplan 2022

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, der Jahresplan für das Jahr 2022 ist verfügbar. Ihr findet ihn unter: Termine

Preisverteilung öffentliches Preisschießen

Das Bürgerschützenkorps Gifhorn holte Sonntag, den 05.09.2021 die Preisverteilung vom öffentlichen Preisschießen 2020 nach, die im vergangenen Jahr wenige Tage vorm geplanten Termin abgesagt werden musste. In festgelegten Zeitfenstern konnten nun endlich 120 der Teilnehmer Ihre Preise kontaktlos entgegennehmen. Sieger wurde mit einem Gesamtteiler von 3,41 (1,41+2,0) Erich Holz. Den zweiten Platz belegte Eckhard Reinhold (4,0) vor Rudolf Werner (4,23). Die weiteren Plätze belegten Michael Krüger (4,24), Karin Reinhold (5,0), Irina Lücken (5,0), Heinz-Otto Düfer (5,12), Rainer Zeisbrich (6,0), Jörg Meyer (6,16) und Albert Wittneben (7,23).

Den besten Einzelteiler der Herren, einen 0,00 Teiler erzielte Michael Krüger. Den besten Einzelschuss der Damen, einen 1,0 Teiler, gab Karin Reinhold ab. Den besten Einzeltreffer der Jugend (4,12) landete Tessa Gerche.

Die Platzierungen können hier eingesehen werden: Preisschießen des BSK

von links: Brigitte Meyer, Karl-Heinz Schmolke, Tanja Niebuhr, Sven Schwark, Jörg Werthmann, Günter Lux

Herbstmeisterschaft

 

Die Herbstmeisterschaft im BSK gewann Tanja Niebuhr aus dem 2. Damenzug mit
einem 76,3 Teiler. Den 2. Platz belegte Brigitte Meyer mit einem 133,4 Teiler, gefolgt
von Karl-Heinz Schmolke (152,5), Manfred Heese (155,4) und Dennis Franke
(198,5).
Gewinner des Willi-Ahrens-Pokals wurde Sven Schwark mit einem 113,7 Teiler. An
2. Stelle platzierte sich Jörg Wertmann (130,1) vor Günter Lux (189,3), Horst Ganz
(206,3) und Rainer Hermann (210,2).

Foto: Die drei Sieger der Wettbewerbe nebst Präsident und Zahlmeister:
Von links: Thomas Nesemann, Siegfried Richter, Manfred Birth, Karsten Ziebart, Frank Schlüsche.

Eine Traditionsgemeinschaft des Gifhorner Schützenwesens hat ihre neuen
Majestäten gekürt. Am 29. Treffen der elitären Runde, bestehend aus amtierenden
und ehemaligen Kommandomitgliedern der beiden großen Gifhorner Schützenkorps
BSK und USK sowie einigen Ehrenmitgliedern, begrüßten Präsident Frank Schlüsche
und Zahlmeister Thomas Nesemann 18 Teilnehmer im Schützenheim an der Celler
Straße. Der sportliche Wettstreit kam nicht zu kurz. Den Titel des Wettkönigs
ergatterte USK-Major Karsten Ziebart vor USK-Ehrenmajor Siegfried Richter und
BSK-Schriftführer Dirk Büchmann. Quizkönig und „Leuchte der Wettrunde“ wurde
Altbürgermeister Manfred Birth vor BSK-Vizemajor Thomas Reuter und BSK-
Hauptmann Wilfried Albrecht. Dartkönig wurde Siegfried Richter, gefolgt von Frank
Schlüsche und BSK-Zahlmeister Detlev Puchalowitz.

 

Foto: Dirk Warnecke (rechts) und die 1. BSK-Kompanie

Brauereibesichtigung der 1. Kompanie

Die Gilde-Brauerei in der Hannoveraner Südstadt besuchten kürzlich die Schützen der 1. Kompanie des BSK Gifhorn unter der Leitung von Kompanieführer Dirk Warnecke. Die Brauereiführung übernahm Luisa Schneider, die ansonsten Wirtschaftsingenieurwesen in der Landeshauptstadt studiert und den Gifhornern interessante Details zu Technik, Vertrieb und Historie des Hannoverschen Traditionsbetriebes berichtete. So reichen die Wurzeln der Brauerei bis in das Jahr 1546 zurück. Unter dem Lokalmatador, Brauer Cord Broyhan, entstand ein neues, obergäriges Bier und der wirtschaftliche Aufschwung für die Stadt folgte auf dem Fuße. Nach mehreren hundert Jahren in Privatbesitz kam es dann in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu einer wahren Odyssee an Besitzerwechseln. Die Gilde-Brauerei war in der Folge nur noch ein kleiner Teil von jeweils verschiedenen Großbrauereien. Erst seit dem Jahr 2016 ist die Gilde-Brauerei als neu gegründete GmbH wieder in privaten Händen zweier Unternehmer.

Foto: Sieger und Organisatoren des 28. Königstreffens, von links: Karsten Ziebart, Carsten Gries, Mario Bialetzky, Wilfried Albrecht, Sebastian Raulfs, Heinz-Otto Düfer, Andreas Erhardt, Oliver Koch.

 

Treffen der Gifhorner Schützenkönige

Gute sportliche Leistungen gab es beim 28. Treffen der Gifhorner Schützenkönige im Restaurant „Saustall“ zu vermelden. Mit 17 ehemaligen Majestäten sowie dem Alt-Bürgermeister Manfred Birth und Kommandomitgliedern von USK und BSK waren insgesamt 29 Teilnehmer der Einladung von Königssprecher Wilfried Albrecht gefolgt. Zu Beginn der Veranstaltung wurde der amtierende Gifhorner Schützenkönig Andreas Erhardt mit einer Urkunde geehrt und formal in die illustre Runde aufgenommen. Nach einer Stärkung mit köstlichen hausgemachten Speisen von Marianne Mayer stand der sportliche Wettstreit im Vordergrund. Mit 99 Punkten wurde der Schriftführer des USK Gifhorn Sebastian Raulfs Dartkönig und erhielt hierfür eine Urkunde in Form einer großen Bildtafel mit den Portraits aller noch lebenden Gifhorner Schützenkönige. Zweiter wurde der Adjutant des USK Gifhorn Mario Bialetzky, gefolgt von Bernd Gerigk. Den Titel des Laser-Königs, ausgeschossen mit dem Lichtpunktgewehr, errang Mario Bialetzky mit 30,8 Ringen und wurde hierfür mit einem Pokal und einer kleinen Bildtafel-Urkunde ausgezeichnet. Die nachfolgenden Plätze belegten Frank Schlüsche und Hendrik Schmolke. Abschließend gab es ein Quiz mit Fragen zum diesjährigen 150-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Gifhorn, wofür der Gewinner mit einer großen Mettwurst belohnt wurde. Hierbei bewies als Sieger mit sechs richtigen Antworten der Schießoffizier des BSK Gifhorn, Heinz-Otto Düfer, gute Fachkenntnis, gefolgt von Andreas Erhardt und Frank Schlüsche. Die Siegerehrung nahmen Wilfried Albrecht und der königliche Schreiber Oliver Koch vor.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Webmaster Christian Schnur